Verlagsgebäude des WALHALLA Fachverlags - Einblick in den Verlag
23. April 2018 | Veranstaltungen

Ein Blick hinter die Kulissen: Wie entsteht ein Buch?

Bei strahlendem Sonnenschein öffneten wir zum Welttag des Buches unsere Türen, um allen Interessierten einen kleinen Einblick in den  Verlag und die Verlagswelt zu gewähren.

Trotz – oder vielleicht auch gerade wegen – des schönen Wetters folgten zahlreiche Besucher unserer Einladung. Darunter waren auch 14 bayerische Booktuber und Blogger. Die Besucher*innen genossen eine Führung durch unser Verlagsgebäude an der Donau, um zu erfahren: Wie entsteht ein Buch?

Einblick in den Verlag

Nach einer kurzen Einführung zur Geschichte des Walhalla Verlags, seinen wesentlichen Tätigkeitsfeldern und Zielgruppen, zeigten die Kollegen aus den unterschiedlichsten Abteilungen den typischen Werdegang eines Buches– vom Lektorat zur tatsächlichen Herstellung bis hin zu Marketing und Vertrieb.

Im Lektorat skizzierte zunächst unsere Kollegin Barbara Bayer den Entstehungsprozess unserer juristischen Fachliteratur. Dabei ging sie intensiv auf die Kernaufgaben eines Lektors ein.  Dazu gehören Ideen- und Titelfindung, Autorenakquise, Manuskriptbearbeitung, Produktentwicklung – vom rohem Word-Dokument zum druckfertigen Manuskript.

Als aktuelles Beispiel für Produkt- und Programmentwicklung stellte Lektorin Melanie Krieger dazu unser neues Sachbuchprogramm von metropolitan vor.

Digitalisierung wird GROß geschrieben

Dass wir als moderner Verlag nicht nur Fachinformationen zwischen zwei Buchdeckeln pressen, sondern im Zeitalter der Digitalisierung auch Wissen in elektronischer Form zu Verfügung stellen, zeigte Sonja Hassler, die unsere Besucher mit unserer breiten Palette an elektronischen Medien wie E-Books, Apps und Online-Dienste überraschte.

In der Herstellungsabteilung gewährte Christian Gallmeier einen Einblick in die verschiedenen Produktionswege der diversen Medienformen unseres vielfältigen Programms. Er stellte unterschiedliche Materialien und Veredelungstechniken vor und erläuterte die typische Prozesskette.

Anschließend ging Simone Fröhlich auf die unterschiedlichsten Marketingmaßnahmen ein – vom klassischen Werbebrief, zu Anzeigen, Newslettern und Prospekten. Abschließend brachte ihnen Oliver Hums die klassischen sowie die neuen Vertriebskanäle näher.

Was zum Mitnehmen

Zu guter Letzt konnten die Besucher*innen Give-aways und ein brandneues Buch des metropolitan-Programms in eine schicke Tasche packen. Und nach einer kurzen Erfrischung verabschiedeten sie sich wieder.

Es war uns eine große Freude, allen einen Einblick in den Verlag geben zu können und wir hoffen, sie hatten ebenso Spaß wie wir!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden