3. Mai 2018 | 5 Fragen an ...

Es ist nie zu spät, einen neuen Weg einzuschlagen!

Erfolgsautor Peter Buchenau weiß, wovon er spricht, schließlich ist er jahrelang selbst anderen gefolgt – bis sein Herz ihm sagte: Jetzt ist Schluss! Jetzt hörst du auf mich! Diese und viele weitere inspirierende Geschichten von Menschen vor, die eingetretene Pfade verlassen haben und dadurch erfolgreich, glücklich und zufrieden geworden sind, stellt er in seinen Buch Mach, was dein Herz dir sagt vor.

Lieber Herr Buchenau, in Ihrem Buch „Mach, was dein Herz dir sagt“ beschreiben Sie im Grunde Ihre Lebensgeschichte. Was hat für Sie letztlich den Ausschlag gegeben, Ihrem Herzen zu folgen?

Meine Gesundheit. Ich habe beruflich und privat Dinge getan, die mein Herz zum Stolpern gebracht haben. Seitdem mir das bewusst ist, ich mich offen Veränderungen gestellt habe, nun meinem Herzen gefolgt bin, schlägt mein Herz im Takt.


Warum fällt es vielen Menschen denn so schwer, auf ihr Inneres zu hören, alte Pfade zu verlassen und stattdessen neue Wege einzuschlagen?

Viele Menschen werden von Kindheit an manipuliert: Tu dies, tu das, tu aber jenes nicht. Regeln, Richtlinien und Normen bestimmen den Takt vieler Menschen. Daraus entwickelt sich eine Gewohnheit. Gewohnheit gibt vermeintliche Sicherheit und somit eine „Nichtveränderungsbereitschaft“. Heißt, da wo diese Menschen stehen, fühlen sie sich sicher und geborgen. Eine Veränderung bedarf Aktivität und eventuell einen Schritt ins Ungewisse. Also den vermeintlich sicheren Stand zu verlassen.


Was raten Sie diesen Menschen?

Sich als erstes die Frage stellen: „Bin ich mit dem, wo ich gerade stehe, beruflich und/oder privat, zufrieden und möchte ich bis zu meinem Lebensende diesen Zustand beibehalten?“ Wenn die Antwort nein ist, wird es Zeit für Veränderung. Veränderung bedarf aber Mut. Mut, neue und unbekannte Wege zu gehen. Wer sich weiterentwickeln möchte, muss neue Wege gehen.


Sie sagen, man soll auf sein Herz hören. Und was ist mit dem berühmten Bauchgefühl? Hat denn der Kopf denn dann überhaupt noch ein Mitspracherecht?

Aber sicher doch. Der Kopf fällt die erste Entscheidung. Bauch und Herz geben dann im übertragenen Sinne ihren Kommentar zur Kopfentscheidung ab. Vereinfacht gesagt: „Kopf denkt – Bauch lenkt – Herz schenkt.“


Herr Buchenau, Sie sind selbst erfolgreicher Autor zahlreicher Bücher. Außerdem unterstützen Sie als Scout Neu-Autoren. Nehmen wir an, ich würde ein Buch schreiben wollen, habe aber eigentlich gar keinen Plan … wie könnten Sie mir helfen?

Indem ich Ihnen zuerst die Frage stelle: „Was wollen Sie eigentlich erreichen? Was sind Ihre Wünsche und Ziele? Wovon träumen Sie?“ Erst danach würde ich mit Ihnen über das Thema Buch reden. Ihre Antwort ist entscheidend, ob es zum Beispiel ein Sachbuch, Ratgeber oder gar ein Roman wird. Dieses wiederum gibt eine Tendenz für den richtigen Verlag vor. Erst wenn dieses dann schlussendlich geklärt ist, würde wir an Inhalten und an der Struktur Ihres Buches arbeiten. Ganz klar aber unterstütze ich den Neu-Autor, falls gewünscht, von der ersten Buchidee bis zum Bestseller.


Mach, was dein Herz dir sagt
Lebe deine Persönlichkeit und hinterlasse Spuren
ISBN 978-3-96186-012-8

 Hier geht’s zum Buch und zur Leseprobe