Christine Eich-Fangmeier © Christine Eich-Fangmeier

Eich-Fangmeier, Christine

Christine Eich-Fangmeier hat Informatik mit Schwerpunkt Wirtschaft studiert und praktische Erfahrung in unterschiedlichen Branchen im In- und Ausland gesammelt. Als Referentin in einer strategischen Stabsstelle im Personalbereich eines großen Versicherungskonzerns kennt sie die Herausforderungen von „New Work“ von allen Seiten. Spaß und Freude an der Arbeit zu haben, ist aus ihrer Sicht Voraussetzung für eine gelungene „Life-Balance“ – mit Arbeit als Teil des Lebens. Mithilfe von Ratgebern, Coachings und Workshops unterstützt sie Führungskräfte und Mitarbeiter, die Herausforderungen der Arbeit 4.0 zu meistern. Und das ist die Workisfaction-Idee: Wer besser klar kommt, hat einfach mehr von der Arbeit. Mehr Erfolg, mehr Anerkennung, mehr Spaß.

Zusammen mit ihrer Co-Autorin   Ingrid Britz-Averkamp hat sie ihre ausgewiesene IT-und HR-Expertise sowie ihr Trainings- und Beratungswissen in einem Business-Ratgeber zum Überleben in der neuen Arbeitswelt gebündelt. Dieses Sachbuch richtet sich in erster Linie an Führungskräfte, die die große Herausforderung haben, ihre Mitarbeiter in die Arbeitswelt 4.0 zu führen. Zugleich adressieren die Empfehlungen und Praxisbeispiele direkt die Mitarbeiter, zu denen nicht zuletzt auch jeder Manager als Betroffener zählt.

Zitat der Autorinnen:

Uns verbindet das gemeinsame Anliegen, die Mitarbeiter in den Unternehmen als Menschen wertzuschätzen und zu einem selbstbestimmten Leben in der „schönen“ neuen Arbeitswelt zu befähigen. Wir wollen ihr Wohlbefinden ebenso fördern wie ihre Arbeitserfolge, bedingt doch das eine das andere. Nur wer in seiner Tätigkeit und Umgebung Vertrauen fasst, sicher agiert und Sinnhaftigkeit sieht, kann zu einem erfüllten Berufs- und Privatleben finden. Dieses Ziel scheint durch die Einführung neuer, flexibler Raum- und Arbeitskonzepte in Frage gestellt, rufen sie doch bei vielen Mitarbeitern Planungsunsicherheit und Angst vor Veränderung und Entwurzelung hervor.

Genauer betrachtet bietet das Konzept „New Work“ durchaus Potenziale, die es auszuschöpfen gilt, wie etwa die Chance auf eine gesunde Balance zwischen Arbeiten und Leben. Das erfordert allerdings eine gehörige Portion Selbstorganisation, Planung und agile Lösungskompetenz. Mit diesem modular aufgebauten Business-Ratgeber möchten wir den einzelnen Menschen eine praktische Anleitung an die Hand geben, wahlweise unterstützt durch Workshops, und ihnen die Angst vor der Umstellung nehmen. Dabei adressieren wir sowohl die Manager als auch die Mitarbeiter. Denn der erfolgreiche Wandel in die Arbeitswelt 4.0 ist ein Kraftakt, der nur von allen Seiten gemeinsam – von der Unternehmensleitung wie von jedem einzelnen Betroffenen – gemeistert werden kann. Ingrid Britz-Averkamp und Christine Eich-Fangmeier

Weiterführende Links

Link zur Homepage der Autorin:
www.workisfaction.de