Cover Die Bienen-Strategie metropolitan
  • 1. Auflage
  • Oktober 2019
  • 330 Seiten, gebunden
  • 978-3-96816-031-9
Michael Hübler

Die Bienen-Strategie und andere tierische Prinzipien

Wie schwarmintelligente Teams Komplexität meistern

Menschlichkeit lernen von Bienen, Ameisen und Co.

Je weiter der technische Fortschritt voranschreitet, desto drängender stellt sich die Frage nach dem Rest an Menschlichkeit in unserer Arbeitswelt. Ausgerechnet unsere Umwelt, mit ihren tierischen und pflanzlichen Angehörigen, hält zahlreiche Beispiele für die Suche nach unseren Stabilitätswurzeln bereit.

Die innere Verbundenheit von Symbiosen und Schwärmen umrankt etwas Magisches. Von außen kaum erkennbar oder sogar chaotisch, werden sie von einem unsichtbaren Band zusammengehalten. Damit die Verbindung zueinander bestehen bleibt, reicht den Tieren und Pflanzen, im Gegensatz zu uns Menschen, die fortwährende Anpassung durch Variation und Selektion. Ist die Herrscherin etwa nicht präsent, bricht Chaos im Schwarm aus. Ansonsten glänzt sie durch königliche Zurückhaltung.

Dabei stechen besonders Bienen als Beispiel für intelligentes Schwarmverhalten hervor. Mit ihrem Schwänzeltanz verfügen die kleinen Sympathieträger – ähnlich wie wir Menschen – über ein Symbol- und Sprachsystem. Mit diesem leiten sie Informationen weiter und treffen basisdemokratische Entscheidungen. Auch die Rolle der Königin als zentrale Führungskraft im Bienenschwarm eröffnet uns spannende Erkenntnisse.

Die Reflexion über Aufbau und Funktionsweisen eines Bienenschwarms bietet einen idealen Ausgangspunkt zur Übertragung tierischer Prinzipien auf schwarmintelligente Teams und solche, die es werden sollten, um schnell, autonom und kompetent mit komplexen Aufgaben umzugehen. Die Tier- und Pflanzenwelt hat jedoch neben der Bienen-Strategie noch wesentlich mehr Beispiele für ein perfektes und oft überraschendes Co-Working zu bieten, aus denen Führungskräfte und Teams eine Menge lernen können – zumal jedes Team vor anderen menschlichen Herausforderungen steht.

Im neuen Werk von Autor Michael Hübler “Die Bienen-Strategie und andere tierische Prinzipien” schreibt er über genau diese Themen.

  • € 29,95
  • Auch erhältlich als

    Auch als ebook erhähltlich

Über den Autor

Hübler, Michael

Michael Hübler ist Mediator, Berater, Moderator und Coach für Führungskräfte und Personalentwickler. Als Konfliktmanagement- und Verhandlungstrainer zeigt er, wie wertvoll der Schritt von einer „Heilen-Welt-Philosophie“…

Rezensionen

Ein bemerkenswertes Buch, das den Blick auf die Gemeinsamkeiten von Mensch und Tier lenkt. ‘Die Bienen-Strategie’ lehrt uns, Verantwortung zu übernehmen und in Kontakt miteinander zu kommen, um als schwarmintelligente Teams Erfolg zu haben.www.roter-reiter.de
Bienen sind mehr als nur fleißige Blütenbefruchter und Honigbomber. Diese Aussage beweist das Buch Die Bienen-Strategie und andere tierische Prinzipien von Michael Hübler. […] Ich bin […] schwer begeistert und kann euch das Buch sehr empfehlen. mediennerd.de

Ein sehr empfehlenswertes Buch für Führungskräfte oder MitarbeiterInnen, die ihrem Arbeitsalltag Achtsamkeit, Wertschätzung und Entschleunigung entgegenbringen wollen.socialnet.de
Dieses Buch ist ein Muss für alle, die sich mit lösungsorientierter Teamarbeit beschäftigen müssen und/oder wollen. Michael Hübler schafft es auf prägnante, aber anschauliche Art und Weise, Prinzipien aus der Tierwelt auf Teams zu übertragen – ohne dabei undifferenziert oder ideologisierend vorzugehen. Dass uns dabei einige tierische Prinzipien zunächst zum Schmunzeln bringen, begünstigt den Lesefluss – Hübler zeigt uns, dass auch die Spezies Mensch immer wieder von den häufig schlicht anmutenden Prinzipien der Natur lernen kann. Die Wichtigkeit und Aktualität dieses Buches werden unterstrichen von der zunehmenden Komplexität und Volatilität externer Umwelteinflüsse, die zunehmend auf institutionelle Entscheidungen wirken – und die Verantwortliche niemals alleine, sondern nur mit der Power der ihnen zur Seite stehenden Verbündeten, erkennen, analysieren und innerhalb der Entscheidungsfindung lösen können. An Beispielen wie Bienen, Graswespen, Ameisen oder auch des Engmaulfrosches werden verschiedenste Prinzipien sinnvoll und strukturiert auf personalwirtschaftliche Ebene, insbesondere die des Teammanagements, übertragen. Hübler spart dabei nicht an beruflichen Praxisbeispielen, die aufgestellte Thesen argumentativ untermauern – und mit denen sich jede/r identifizieren kann. Was das Buch im Vergleich zu anderen Sachbüchern zu den Themen Teamorganisation/Management und Leadership insbesondere lesenswert macht, sind kleine Beispiele, die man selbst direkt in den beruflichen Alltag integrieren kann – ohne dabei direkt die komplette Organisation umkrempeln zu müssen. Dieser niedrigschwellige Zugang zu Veränderung ist es, was es braucht, um Entscheidungsträgern die Angst vor Veränderung zu nehmen. Trotz dieses niedrigschwelligen Ansatzes bleibt das Buch wissenschaftlich fundiert. Ein Ideenpool für jeden, der Teamarbeit mithilfe einfacher Methoden stärken, und durch das Drehen an einzelnen Stellschrauben unternehmerische Komplexität verändern möchte.Christoph Unteregger

Podcast

Hört hier ein spannendes  Interview von Michael Hübler mit WeiterDenker Talk zum Buch!