7. Juli 2021 | News

Ich packe meinen Koffer… Sommerlektüre vom metropolitan-Team empfohlen

Endlich wieder Wegfahren! Viele zieht es nach den Monaten der „Unfreiheit“ wieder nach draußen und in die Ferne. Sinkende Inzidenzen und die fortschreitende Impfkampagne scheinen es möglich zu machen. Wir vom metropolitan Verlag hoffen und wünschen allen, die sich nach Urlaub sehnen, dass sie genau die Erholung und Abwechslung finden, die wir alle so lange entbehren mussten. Und möchten dazu unsere persönlichen Tipps zur Sommerlektüre geben.

Sommerlektüre für die Urlaubszeit

Das Team von metropolitan (in diesem  Video stellen wir uns vor) möchte allen Leserinnen und Lesern im Folgenden persönliche, individuelle Empfehlungen für eine entspannte UND nutzbringende Sommerlektüre geben. Sei es Zuhause auf „Balkonien“ oder auf einer Reise – mit einem guten Buch lässt sich der Urlaub erst richtig genießen!

Wir empfehlen auch, unseren Social Media-Kanälen ( Facebook,  Twitter,  LinkedIn) zu folgen, um in den kommenden Wochen alle Empfehlungen – und unser passendes Gewinnspiel (Infos siehe ganz unten!) – nicht zu verpassen.

Die Tipps unseres Teams

Tipp 1: Andy empfiehlt „Charisma“

Ich packe meinen Koffer und nehme mit  It’s all about Charisma von  Christiane Deters. Denn vor allem das Konzept des Buchs – anhand sechs prominenter Persönlichkeiten von Weltruhm das Spektrum an charismatischem Potenzial offenzulegen – macht es zur idealen Urlaubs- und Sommerlektüre. Jeder Abschnitt („Charisma-Faktor“) ist in sich geschlossen. Auf jede Persönlichkeit, sei es Martin Luther King, Coco Chanel oder Willy Brandt, wird speziell eingegangen. Und von jeder leitet die Autorin einen Baustein ab, um das eigene charismatische Potenzial zu kultivieren.

Tipp 2: Melanie empfiehlt „Zeit für sich zu nehmen“

Ich packe meinen Koffer und nehme mit  Jetzt bin ich mal dran von  Ilka Piechowiak – das perfekte Buch, um sich endlich einmal bewusst zu machen, dass man sich nicht nur in den wenigen Urlaubstagen im Jahr Zeit für sich nehmen sollte. Stattdessen sollten wir uns täglich vor Augen führen, dass es völlig in Ordnung ist, auch mal an sich zu denken, dass es nicht nur immer um DICH geht, sondern es auch mal um MICH gehen darf. Ein erfrischendes Buch von der ehemaligen Profi-Handballerin Ilka Piechowiak, die anhand einiger Beispiele aus ihrer eigenen Lebensgeschichte zeigt, dass jeder Aspekt unseres Lebens seine Zeit hat: Erfolg, Wünsche, Freunde, aber auch Schwierigkeiten oder ein Nein! Sie führt ihren Leser*innen vor Augen: Wir haben nur ein Leben und sollten es deshalb nach unseren Vorstellungen gestalten.

Tipp 3: Sylvia empfiehlt „Rock ’n‘ Roll“

Ich packe meinen Koffer und nehme  Boris Pikulas Buch  Rock ’n‘ Roll Therapy mit, weil Rockmusik der richtige Soundtrack ist, um im Urlaub Stress loszuwerden, über das Leben nachzudenken und Kraft zu schöpfen. Ein bisschen Therapie und Zuspruch können wohl die meisten von uns gut gebrauchen bei all den Krisen, die wir aktuell zu meistern haben. Bei dem Musiker und Therapeuten Boris Pikula muss man dafür nicht auf die Couch, sondern typische Erfolgskiller identifizieren und ihnen mit der richtigen Einstellung zum Leben den Garaus machen. Die persönlichen Anekdoten und der lockere authentische Schreibstil versprechen eine kurzweilige Lektüre. 

Tipp 4: Oliver empfiehlt „Mach dein Ding!“

Ich packe meinen Koffer und nehme  Astrid Hochbahns Buch  Bring Deine Ideen zum Leuchten mit, da ich immer viele Ideen habe, die man umsetzen könnte. Damit das auch geschieht werde ich mir diesen Ratgeber in meinem anstehenden Urlaub zu Gemüte führen. Angelesen habe ich ihn schon und ich bin begeistert von dem Input durch das Buch! Von der Ideenfindung über die Potenzialanalyse bis hin zur Umsetzung wird alles behandelt. Ich bin echt gespannt, was diesen Sommer alles so passieren wird – inspiriert durch Frau Hochbahns Leitfaden für Kreative, die Ideen in die Tat umsetzen wollen.

Tipp 5: Nikoline empfiehlt „mehr Gelassenheit“

Ich packe meinen Koffer und nehme mehr Gelassenheit mit – gerade nach einem arbeitsintensiven Frühjahr und einer Zeit, in der wohl bei allen die Nerven schneller blank lagen. Gelassenheit heißt nicht, so  Gudrun Fey, immer cool zu bleiben, sondern sich in schwierigen Gesprächs- und typischen Alltagssituationen souverän zu behaupten. Die „Grande Dame der Rhetorik“ wirft ihre ganze Erfahrung und Expertise in die Waagschale: Das Trainingsbuch  Gelassenheit siegt! enthält unzählige Übungen, anschauliche Beispiele und Praxis-Tipps sowie gut umsetzbare Anti-Ärger- und -Stressstrategien. Provokante Fragen, Vorwürfe, Sticheleien oder sogar persönliche Angriffe – die Liste der Gründe, warum wir unter- und miteinander so oft nicht klarkommen, ist lang. Ich empfehle, das Taschenbuch immer mal wieder in die Hand zu nehmen und weiter Selbstvertrauen, „Self-Empowerment“ und Souveränität zu trainieren. In der Ruhe liegt die Kraft!

Tipp 6: Paria empfiehlt „Lächeln, nicken, kontern“

Ich packe meinen Koffer und nehme  Hans-Jürgen Kratzs Buch  Lächeln Nicken Kontern mit, weil gerade in der Urlaubszeit der ganze Stress und die Hektik der Arbeit von einem abfällt und man ganz entspannt „an sich arbeiten“ kann. Dazu gehört vor allem der Umgang mit verbalen Attacken von Angebern und Besserwissern, die man mit den Strategien aus dem Buch gut abzufangen und zu kontern lernt. Dafür eignen sich die ruhigen Tage bestens. Und nach der Rückkehr aus dem Urlaub kann man diese Techniken gleich praktisch einsetzen.

Sommerlektüre Gewinnspiel!

Für alle, die auch gerne eines unserer vorgestellten Bücher mit in die freien Tage nehmen möchten – und dazu noch viel Glück haben – verlosen wir bis einschl. 25.08.2021 unter allen Kommentaren zu unserem  Gewinnspiel-Post drei der oben genannten Titel. Gleich unseren  Facebook-Kanal abonnieren und teilnehmen!

Zu den  Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels: https://www.metropolitan.de/teilnahmebedingungen-gewinnspiel-sommerlektuere-2021/